Züruck zur Startseite
 
Seite drucken
 
 
 

Glosse vom 17. Januar 2012:

Merkels Partner

Von M.W.

Die Redaktion der F.A.Z. ist ganz begeistert: Endlich hat Europas größte Staatsfrau den "richtigen Partner", ist dort zu lesen, in Italien regiere "ein echter Signore". Hymnisch würdigt das Blatt den Premierminister Mario Monti, "inkorrupt, nüchtern und feinsinnig" sei der, das "personifizierte Scharnier zwischen ökonomischer und politischer Vernunft", elitärer Herkunft, genau der Gegenmensch zu seinem "vulgären, neureichen" Vorgänger, dem "Sohn eines obskuren Bankangestellten ". Monti stamme aus einer sozialen Schicht, "die es gar nicht nötig hat, irgendwo angestellt zu sein". Mit der Welt der Banken ist allerdings, was in der F.A.Z. gar nicht erwähnt wird, auch Mario Monti vertraut. Der "finanzdienstleistende" Global Player Goldman Sachs nennt ihn als Mitglied seiner internationalen Beratergruppe. Mit demselben hochspekulierend tätigen Spitzenunternehmen war auch Mario Draghi verbunden, jetzt Präsident der Europäischen Zentralbank. Und so kümmert sich das Finanzkapital nun selbst um die europäische Politik, wirklich generös.

Gesammelte Glossen 2006-2008

 

 
 

Merkels Partner

Von M.W.

 
 
Übersicht ...
 
© 2006 by Linkes Forum Paderborn | Design & Redaktion: oneline-design.de | >> Kontakt / Impressum

E-Mail