Züruck zur Startseite
 
Seite drucken
 
 
 

Glosse vom 10. August 2012:

Angela Merkel, gehöhlert

Von M.W.

Europa taumelt in den Abgrund - und wer ist schuld daran? Im Feuilleton der "Frankfurter Allgemeinen" erhalten wir darüber Auskunft: Eine "Patin" hat das Unheil angerichtet, die Staatschefin des stärksten europäischen Landes, die deutsche Bundeskanzlerin. Sie ist "bindungslos unterwegs", ohne Glauben, ethische Standards mißachtend, egoman nur auf persönliche Macht bedacht. Und so kommt es, daß der "Wertekonsens, den alle bürgerlichen Parteien teilen, seine Gültigkeit verliert" - der "Geist Europas" wird nur noch "über Geldwerte definiert". Autorin dieser fulminanten Anklage ist Gertrud Höhler, in Kürze erscheint ihr Buch "Wie Angela Merkel Deutschland umbaut". Die ehemalige Literaturwissenschaftlerin, dann Unternehmensberaterin (u.a. für den Chef der Deutschen Bank), Anwärterin auf ministeriale Würden, derzeit TV-Talkerin und Schnellschreiberin versteht sich auf Selbstmarketing und hat Sinn für Moden im gesellschaftlichen Themenangebot; vermutlich rechnet sie damit, daß sich demnächst unter Realitätsschock die in Deutschland gängige Bewunderung für die Bundeskanzlerin in ihr Gegenteil verkehrt. Dann erscheint Gertrud Höhler als frühzeitige Mahnerin. Erstaunlich aber die Wut, mit der sie sich über die "Patin" hermacht. Nur ein Stilmittel - oder steckt Enttäuschung darin, daß Angela Merkel, anders als Helmut Kohl, auf den Rat von Gertrud Höhler verzichtete? Ziemlich unverfroren ist es, daß eine Publizistin, die ja durchaus Einblick in die Finanzwelt bekam, die Herrschaft von "Geldwerten" über die europäische Politik dem persönlichen Moralmangel einer Spitzenpolitikerin anlastet. Und billigste Demagogie, daß die Autorin das "System M" mit dem Begriffsstempel "autoritärer Sozialismus" versieht. Gertrud Höhler stellt sich gern als "konservativ" dar - darauf sollte man nicht hereinfallen. Ganz so hohlschwätzerisch ist der konservative Diskurs denn doch nicht. Dem Hochschulrat der Paderborner Uni gehört Gertrud Höhler nicht mehr an, so kann ein unerfreuliches Mietverhältnis mit einem NPD-Funktionär einen erfreulichen Kollateraleffekt haben.

Gesammelte Glossen 2006-2008

 

 
 

Angela Merkel, gehöhlert

Von M.W.

 
 
Übersicht ...
 
© 2006 by Linkes Forum Paderborn | Design & Redaktion: oneline-design.de | >> Kontakt / Impressum

E-Mail