Züruck zur Startseite
 
Seite drucken
 
 
 

Glosse vom 07. Dezember 2010:

Greenwashing

Von AKL

„Wenn man heute einkaufen geht, könnte man auf die Idee kommen, die Weltrettung stünde unmittelbar bevor. Weil Mc Donald’s beschlossen hat, das Firmenschild grün anzumalen, gilt auch Burger essen als praktizierter Umweltschutz. KonsumentInnen wollen ein gutes Gewissen – Konzerne stellen es ihnen ins Regal“ – schreibt Kathrin Hartmann in BrennPunkt, einer Zeitung der aufsässigen und rührigen „Christlichen Initiative Romero“, die sich mit jenen deutschen Unternehmen anlegt, die ihre Profite auf Kosten der ArbeiterInnen und der Umwelt in Armutsländern machen. Details über den „Ablaßhandel“ der Konzerne, die „grünen Mäntelchen“, mit denen diese die Lifestyle-Ökos zufrieden stellen und an sich binden, bringt Kathrin Hartmann in einer lesenswerten Studie über diesen Part im „Green New Deal“.

Kathrin Hartmann: „Ende der Märchenstunde“, Verlag Blessing, 384 Seiten, 16,95 Euro.

www.ende-der-maerchenstunde.de
Buchshop des Linken Forums

Gesammelte Glossen 2006-2008

 

 
 

Greenwashing

Von AKL

 
 
Übersicht ...
 
© 2006 by Linkes Forum Paderborn | Design & Redaktion: oneline-design.de | >> Kontakt / Impressum

E-Mail