Züruck zur Startseite
 
Seite drucken
 
 
 

Glosse vom 07. Dezember 2009:

Im Merkel-Kabinett:
Leid und Freude

Von M.W.

Wer die Zeitungen aus dem Hause Springer liest, der weiß: Wenn es so weitergeht mit den Ungeschicklichkeiten im schwarz-gelben Regierungsgeschäft, dann werden sich BILD und WELT bald gezwungen sehen, das Kabinett Merkel aus dem politischen Dienst zu entlassen. Selbst Karl Theodor zu Guttenberg ist nicht mehr so ganz das, was er in seinem rasanten Aufstieg zum Publikumsliebling zu sein schien, und über Franz Josef Jung schweigt man inzwischen besser. Immerhin brachte Stephanie zu Guttenberg ein bißchen Entlastung: Sie "bezauberte beim Bambi" (WamS), wo sie ihren gestreßten Gatten bei der Laudatio auf Uli Hoeneß vertrat, mit der Ansage: "Denken Sie sich einfach den Verteidigungsminister in dieses Abendkleid". Eine Verfahrensweise, die freilich beim Einsatz niederer Chargen im Militärwesen nicht so leicht anzuwenden ist.

"Hoffnung verbreitet die Neue" im Kabinett (WamS), Kristina Köhler. Schon in ihrem Abituraufsatz hat sie versprochen , Ehe, Kinder und Karriere unter einen Hut zu bringen, unter ihren, und nie Feministin zu werden. In knapper Zeit hat sie den Aufstieg von der Jungunionistin zur Bundestagsabgeordneten geschafft und nebenher noch eine Doktorarbeit geschrieben, in der sie die Wertewelt von CDU-Politikern
und CDU-Mitgliedern würdigt. Jetzt ist sie, 32 Jahre jung, ganz oben, heiratet noch dazu einen Staatssekretär aus dem Bundesinnenministerium, ebenfalls CDU.

Im WamS-Interview gibt sie Proben ihres Scharfsinnes. Soll das Ehegattensplitting auch gleichgeschlechtlichen Partnern zugestanden werden, fragt die WamS. Kristina Köhler räumt in ihrer Antwort erst einmal ein, daß "auch in homosexuellen Lebensgemeinschaften Werte gelebt werden", und nicht nur das: "oft sehr konservative Werte". Aber eine völlige Gleichstellung mit der Ehe lehne sie ab, denn: "Aus einer Ehe können Kinder hervorgehen, aus einer gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaft nicht." Wer hätte das gedacht.

Gesammelte Glossen 2006-2008

 

 
 

Im Merkel-Kabinett: Leid und Freude

Von M.W.

 
 
 
Übersicht ...
 
© 2006 by Linkes Forum Paderborn | Design & Redaktion: oneline-design.de | >> Kontakt / Impressum

E-Mail