Züruck zur Startseite
 
Seite drucken
 
 
 

Glosse vom 05. November 2009:

Rechnerisch

Von P.S.

"Deutsche wieder reicher" - meldet jetzt auf seiner Titelseite das Westfalen-Blatt/Westfälisches Volksblatt, "jeder besitzt rein rechnerisch 55.000 Euro". Die privaten Haushalte in der Bundesrepublik, so wird erläutert, verfügen zur Zeit über 90 Milliarden Euro mehr als zum Jahresbeginn, insgesamt 4,534 Billionen Euro.

"Rechnerisch" - der Begriff legt nahe, es handele sich bei den 55.000 um etwas Greifbares. Da kann auch der letzte Hartz IV-Empfänger zufrieden sein. Überträgt man diese Methode der journalistischen Titelei auf andere Lebensbereiche, ließe sich folgende Meldung bringen:

"Unternehmer noch krimineller. Jeder rein rechnerisch zu … Strafgeld verurteilt". Zugrunde läge dem ein bundesrepublikanischer Gesamtbetrag von Geldstrafe bei Unternehmern wegen Veruntreuung, Steuerhinterziehung etc., in seiner Steigerung gegenüber dem Vorjahr.

"Rechnerisch"? Tatsächlich handelt es sich um den statistischen Durchschnitt, und der sagt nichts aus über die jeweilige Wirklichkeit - nichts darüber, daß z.B. der eine Deutsche sehr reich und der andere ziemlich arm ist. "Den" Deutschen finden wir in der Realität nicht vor.

Gesammelte Glossen 2006-2008

 

 
 

Rechnerisch

Von P.S.

 
 
 
Übersicht ...
 
© 2006 by Linkes Forum Paderborn | Design & Redaktion: oneline-design.de | >> Kontakt / Impressum

E-Mail